Monika

Close Minimize

„In der Stadt braucht man kein Auto. Alles was ich zum Leben brauche erreiche ich in 1 bis 15 Minuten mit dem Rad, habe zudem frischen Wind in den Haaren und keine lästige Parkplatzsuche.

Für weite Strecken nutze ich mein VRR-Ticket, mit dem ich innerhalb von ca. 35 Minuten viele der anderen Ruhrgebietsstädte erreichen kann. Das ist Mobilität auf höchstem Niveau – Glücksgefühle und Bewegung inklusive.
Das Einzige, das mich nervt, sind die Auspuffgase so mancher Verkehrsteilnehmer vor meiner Nase, die ihren eigenen Muff gar nicht riechen, weil sie in einem abgedichteten Kasten sitzen, der diesen Muff produziert. Ich würde mich freuen, wenn mehr Menschen auf’s Rad umsteigen würden.“

Am 18. Februar 2013 rund um das „Dortmunder U“ von Christian Strupp fotografiert.

Dortmund

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!